DIY Leinsamen Peeling

Ideal für trockene und unreine Haut und schnell zubereitet für zu Hause.

Leinsamen enthalten sowohl Omega-3-Fettsäuren als auch die Vitamine A, B und E. Sie spenden Feuchtigkeit, verfeinern große Poren und sorgen für ein junges, straffes Hautbild.

 

Das Peeling wird idealerweise 1–2 Mal die Woche angewendet.

 

Zutaten

3 TL geschrotete Leinsamen

20 ml heißes Wasser

1 TL Leinsamenmehl oder Weizenkleie

½  TL Leinsamenöl oder Hanföl

2 TL grobes Meersalz

„Leinsamen spenden Feuchtigkeit und sorgen für ein junges, straffes Hautbild.“

Zubereitung

Die Leinsamen mit etwas heißem Wasser übergießen und 10 Minuten quellen lassen. Nun mit dem Leinsamenmehl zu einer festen Masse verarbeiten. Mit dem Leinsamenöl anreichern und das Meersalz hinzugeben. Ordentlich verrühren. 

Anwendung

Das Peeling wird nun gleichmäßig im Gesicht verteilt. Arbeitet es mit kreisenden Bewegungen sanft in die Haut ein. Genießt 10 Minuten etwas Ruhe und lasst das Peeling gut einziehen. Anschließend wird das Peeling gründlich mit warmem Wasser abgespült. Wer sensible Haut hat, sollte entweder auf das Salz verzichten oder die Einwirkzeit auf 5 Minuten reduzieren.

BEAUTY & SKINCARE

BEAUTY & SKINCARE

BEAUTY & SKINCARE