Perlenpulver

Das Wundermittel erfährt immer mehr Popularität, lest hier über die Benefits.

Perlenpulver wird bereits seit mehreren Tausend Jahren als Heil- und Schönheitsmittel verwendet. Insbesondere in der japanischen Kultur nutzt man es, um dem Alterungsprozess entgegen zu wirken. In der Heilmedizin wird Perlenpulver gern bei Calciummangel eingesetzt. Doch was ist so besonders an der Perle? Tatsächlich besteht Perlenpulver aus bis zu 20 verschiedenen  lebensnotwendigen Aminosäuren und enthält zudem wichtige Spurenelemente wie Eisen, Selen, Zink, Calcium und Magnesium.

„Perlenpulver wird bereits seit mehreren Tausend Jahren als Heil- und Schönheitsmittel verwendet.“

Die Liste der Benefits ist lang und richtet sich nach dem jeweiligen Anwendungsbereich. Denn Perlenpulver kann sowohl oral eingenommen werden, als auch direkt auf die Haut aufgetragen werden:

1. Auftragen auf der Haut/ im Gesicht

Als loses Puder kann man Perlenpulver mithilfe eines Pinsels direkt auf die Haut auftragen. Ebenso eignet es sich als Zusatz in Foundations oder Cremes. Effekt: eine glattere, mattere Haut mit leichtem Glanz, verfeinerten Poren und Linien. Zudem beugt es der Hautalterung und Hautunreinheiten vor. Das Perlenpulver beeinflusst die Zellerneuerung positiv und reguliert die Hautfeuchtigkeit.

2. Orale Einnahme

Tägliche Einnahme: 1g Perlenpulver aufgelöst in einem großen Glas Wasser Effekt: stärkt das Immunsystem, enthält einen hohen Calcium Gehalt, hilft bei Schafproblemen und innerer Unruhe, sorgt für Stabilität und Ausgeglichenheit und unterstützt den körpereigenen Stoffwechsel.

 

WICHTIG: Perlenzucht ist keine Belastung für die Umwelt!

Achtet bei eurem Kauf auf die Verwendung von Zuchtperlen. Tatsächlich werden solche Zuchtfarmen als Musterprojekte für den Umweltschutz gehandelt. Durch die Verdauung der Algen (Hauptnahrungsquelle der Austern) wird Stickstoff gebunden und aufgelöst. Die Perlenzucht stellt somit ein natürliches Gleichgewicht in unserem Ökosystem wieder her.

BEAUTY & SKINCARE

BEAUTY & SKINCARE